haneWIN NFS Server FAQ


The VLC NFS client on Android shows all subfolders as empty.

The VLC NFS client on Android does separate mounts on subfolders. Therefore the option "-alldirs" is required on volumes exported to VLC NFS clients for Android.


Everything is greyed out on the Control Panel tabs.

On Windows 7 and higer versions you have to start the Control panel applet of the NFS server with Administrator rights to configure the NFS server service.
Open context menu and select "Run as Administrator" to start the applet.


My client can not write to any share.

There are boxes with unix that have only user root, e.g. KODI/LIBREELEC on raspberry pi. The server maps a client user root to NOBODY by default resulting in no write permission on the server.
Add option -maproot:0 to exports entries for these clients.


Ein NFS-Share zeigt auf einen Ordner in einer 517GB großen Partition. Damit funktioniert der NFS-Server nicht. Mit einer 10GB großen Partition haben wir kein Problem.
Gibt es eine Grössenbeschränkung bei dem NFS-Server?

nein, es gibt keine Beschränkung in der Grösse der verwendeten Platte oder Partition.

Der Fehler lag in diesem Fall bei der Sicherheitspolitik des Windowsservers. Bei diesem war die Sicherheitsstufe zu hoch eingestellt. Die Einstellungsänderung
"HighSecurityDomainController" --> "StandardDomainController"
hat dafür gesorgt, das es jetzt funktioniert, d.h. shares auf der 517 GB grossen Partition lassen sich mounten und auch Dateien größer 2 GB dorthin kopieren.


Copying a big file (2.5 GB) from client to server I got the message: "file size limit exceeded" (at 2GB)
Is there a 2GB limit with nfs?

NFS-2 uses a 32 Bit value for the file offset on read/write. 2^31 (because of signed value) gives an addressable limit of 2 GB.
NFS-3 uses a 64 Bit value for the offset.
The haneWIN NFS Server implements NFS-3 protocol and supports 64-Bit offsets. Check the nfs mount command if NFS-3 is available on your client.


Der NFS Server ist als Dienst eingetragen startet aber nicht. Welche Ursache kann das haben?

Entweder ist kein PortMap Dienst installiert und aktiv oder die "exports" Datei ist fehlerhaft.
Die Inode-Tabelle sollte ggf. beim Neustart zurückgesetzt werden (unter SERVER einzustellen)


Der NFS Server hat die IP-Adresse 192.168.0.3 und soll die Verzeichnisse e:\mp3 und e:\bilder exportieren. Ich möchte ausschliesslich von 192.168.0.1 auf den NFS Server zugreifen:
mount -t nfs 192.168.0.3:/e/mp3 /mp3
mount -t nfs 192.168.0.3:/e/bilder /bilder

Wie muss die "exports" Datei ausehen?

exports:

e:\bilder 192.168.0.1
e:\mp3    192.168.0.1


Ich möchte auf dem gemounteten Windowsverzeichnis ein Verzeichnis mit dem Namen prn.neu anlegen. Obwohl kein Verzeichnis mit diesem Namen existiert kommt dabei die Fehlermeldung : "Es ist bereits ein Objekt vorhanden, welches kein Dateiverzeichnis ist".

"prn" ist wie "aux", "con", "nul" oder "com1" - "com9" ein Pseudo Device unter Windows.
Ein Verzeichnis oder eine Datei (die Dateierweiterung wird ignoriert) kann so nicht heissen.


Der mountd läuft auf Port 1058. Da dieser Wert im dyn. Portbereich liegt kann das Port einem anderen Prozess zugeteilt worden sein.
Wie lässt sich das verhindern?

Mit einem Registrierungseintrag unter:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters]
"ReservedPorts"="1058-1058"

siehe http://support.microsoft.com/?scid=kb%3Ben-us%3B812873&x=9&y=10

"This article describes how to reserve a range of ephemeral ports on a computer that is running Microsoft Windows Server 2003, Microsoft Windows XP Professional or Microsoft Windows 2000. In some situations, you may want to reserve a range of ports so that a program or process that requests a random port will not be assigned a port that is in the reserved range. When you reserve a range of ports, only a program or process that specifically requests a port that is in the reserved range can use the port...."

www.hanewin.de 24.Feb.2010